Lawinenwarndienst Steiermark

Onlineumfrage 2017 Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Ebenstein 2123 m von Norden

Hochschwabgruppe Fr, 24.03.2017 da oide neiwoida am 24.03.2017
Aufstiegsroute:Jassing-Sonnschien-Murmelboden-Polstersattel-Nordschlucht-Ebenstein
Abfahrtsroute:Ebenstein-Murmelboden-Sonnschien-Jassing
Touren- bedingungen:

Am Beginn der Tour muss man die Ski eine halbe Stunde tragen. Der Aufstieg von Norden auf den Ebenstein war heute ohne Steigeisen gut machbar. Bei der Einfahrt vom Ebenstein ins Kar geht schon ein kleines Schneemaul auf, geht aber noch zum vorbeifahren.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Etwas tiefer Firn, aber nicht schlecht zu fahren. Ich war positiv überrascht von der Schneequalität.
Wetter:Wolkig, wenig Sonne, windstill, angenehm warm.

Preber 2740m

Schladminger Tauern Fr, 24.03.2017 Anderl am 24.03.2017
Aufstiegsroute:Prebersee-Halterhütte-Preber
Abfahrtsroute:Gleich
Touren- bedingungen:

Wie von Martin ( Bergfreund) am Dienstag vorausgesagt, gibt es schon kleine Unterbrechungen. Anfangs sind die Ski ca. 10min zu tragen. Nach der Halterhütte  eine kurze Unterbrechungsstelle, dann geht's durch auffi. Aufstieg war ganz angenehm auf tragendem Harsch. Im obersten Bereich, wären fast Harscheisen notwendig gewesen.Ich war heute um 10.00 Uhr am Gipfel, bei leichter Schleierbewölkung. Nach halbstündiger Gipfelpause, gings um 10.40 an die Abfahrt.

Die ersten 3 Schwünge waren noch hart, dann gabs bis zur Halterhütte eine wunderschöne Firnabfahrt.

Anmerkungen:

Beim Start um 07.30 hatte es 0°, zurück beim Auto um 11.15 dann13°.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Generell wenig Schnee. In der Nacht gut abgestrahlt. gut tragender Harschdeckel.
Wetter:Warm, mit leichter Schleierbewölkung, bei der Abfahrt dann schon gut blauer Himmel.

Hochturm

Hochschwabgruppe Fr, 24.03.2017 steverino am 24.03.2017
Aufstiegsroute:Pfarreralm 883m - Laminggraben - Zirbeneben - Hochturm 2081m - Abfahrt S-Rinne - Aufstieg Lamingegg 1960m - Abfahrt NNO-Rinne - Pfarreralm
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Bis auf wenige Unterbrecherstellen noch durchgehend Schnee ab der Jhtt. P. 1081, zumindest wenn man sich entlang des Baches hält.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Ausstrahlungsbedingt zumindest auf freien Flächen tragender Harsch von unten weg. Ostseitig sehr frühes Auffirnen, Schnee wird schnell tief. Südseitig dauerte es länger, auch bedingt durch das Aufziehen hoher dünner Wolken. Schön zu fahren (Abfahrt S um 9:00) war es nur im obersten Teil. Nordseitig begann es bei der Abfahrt um 10:30 im obersten Bereich gerade aufzufirnen, dort schön zu fahren, <1700m war es dort dann aber auch schon tief.
Wetter:nicht ganz so warm wie erwartet, in der Früh klar, am Vormittag leicht eintrübend, kaum Wind

Dachstein - Annaberg

Dachsteingruppe Do, 23.03.2017 Martin G. am 24.03.2017
Aufstiegsroute:Hunerkogel - Dachstein
Abfahrtsroute:Dachstein - Gosausee - Schischaukel Annaberg
Touren- bedingungen:

Die Sonne zeigte sich heute entgegen der Wetterprognose erst bei der Heimfahrt retour in die Ramsau (Bus bis Eben, dann Taxi). Macht nichts, denn so hatten wir hervorragende Schneebedingungen bis in den Nachmittag. Ein kleiner Wermutstropfen war jedoch die absolute Konturlosigkeit der Schneeoberfläche die uns am Gletscher mehrmals im leichten Gelände und zumeist tragendem eisigen Harschdeckel in Sturzgefahr brachte. Ab Baumgrenze tiefer, gut zu fahrender Firn. Randkluftanstieg und Westgrat problemlos. Schnee reicht noch bis Beginn vorderer Gosausee ohne Unterbrecher. 

Anmerkungen:

Dachstein West bis auf Kopfbergbahn voll in Betrieb.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:Eisiger Harschdeckel bis tiefer Firn, jedoch aufgrund nahezu fehlender Tageserwärmung nicht sumpfig
Wetter:bewölkt, mäßiger Wind zumeist aus Süd

Großer Bösenstein 2448m

Rottenmanner Tauern Do, 23.03.2017 shorty the. am 23.03.2017
Aufstiegsroute:Parkplatz Edelrautehütte-Grüne Lacke-GrBösenstein 2448m
Abfahrtsroute:Abfahrt etwa wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Ausreichend Schnee vom Parkplatz weg bis zum Gipfel. Die Schneedecke ist durchfeuchteter, nasser Sulzschnee, ab ca. 2100m mit einer Schmelzharschkruste die nicht tragfähig ist, ab ca.2350m war der Schmelzharsch tragfähig. Die Gipfelflanke hat ausreichend Schnee, war mir aber bedingt des anhaltend zu warmen Wetters und Steilheit für Aufstieg/Abfahrt zu heikel. Die Abfahrt im Bruchharsch und nass/tiefen Sulz war wenig lohnend und eher mühsam!

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Nasser, schwerer teilweiser tiefer Sulzschnee, Schmelzharsch.
Wetter:Bewölktes, warmes Wetter, leichter Wind.

Kampspitze 2390 m

Schladminger Tauern Do, 23.03.2017 Robi am 23.03.2017
Aufstiegsroute:Ausgangspunkt war der Parkplatz bei der Werhofalm, weiter über den Forstweg zum Knappenkreuz dann kurz Richtung Giglachseen, dannach rechts über mittelsteiles Gelände zum Gipfel der Kampspitze.
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Ich hab mir nicht viel erwartet von der Heutigen Tour was die Schneebedingungen betrifft. Im unteren Berreich zuerst mal eine halbe Stunde Skitragen, dannach weicher durchnäßter Schnee. Ab ca. 2000m gut Tragende Schneedecke bis zum Gipfel.

Anmerkungen:

Die Abfahrt vom Gipfel bis kurz vorm  Knappenkreuz war ok. Kaum eingebrochen.Der Forstweg runter war dann kein vergnügen.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:Ab ca. 2000m gut Tragende Schneedecke.
Wetter:Am frühen Morgen nur leicht Bewölkt, Nach und nach zog es von Südwesten her zu. Keine guten Sichtbedingungen.

Schwarzenstein 1953m

Eisenerzer Alpen Mi, 22.03.2017 shorty the. am 22.03.2017
Aufstiegsroute:Eisenerzer Ramsau-Hochalm-Schwarzenstein 1953m
Abfahrtsroute:Abfahrt etwa wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Ausreichend Schnee vom Parkplatz weg bis zum Gipfelfelsen, abgesehen von zwei kurzen apern Stellen. Der Aufstieg auf den Schwarzenstein Gipfel war heute nahezu ohne Schnee oder Eis, problemlos machbar.Die Abfahrt war heute etwas vom nassen/schweren Sulzschnee gebremst, aber halbwegs fahrbar. Insgesamt gesehen trotz zu warmen Wetter inkl.Nassschnee noch immer lohnende Skitour!

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Nasser, schwerer teilweiser tiefer Sulzschnee.
Wetter:Bewölktes warmes Wetter, kaum Wind.

Zirbitzkogel 2396 m

Seetaler Alpen Di, 21.03.2017 Harald Schober am 21.03.2017
Aufstiegsroute:Start bei der Waldheimhütte auf 1614m. Über Normalweg zur Schutzhütte und zum Gipfel
Abfahrtsroute:ähnlich Aufstieg
Touren- bedingungen:

Bei der Abfahrt mussten die Ski nur 2-mal ca. 10 m getragen werden. Die Unterbrechungsstellen werden bei den hohen Temperaturen von Tag zu Tag mehr und länger werden.

Anmerkungen:

Weitere Fotos auf: https://www.meinbezirk.at/murtal/sport/zirbitzkogel-2396-teil-1-d2062324.html

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Kompaktschnee der im unteren Teil der Tour zu Mittag schon sehr wässrig war.
Wetter:Beim Start um 8.30 Uhr fast wolkenlos. Gegen Mittag immer mehr Eintrübung und später sogar Nebel im Gipfelbereich.

begunschitza , selenitza

Slowenien Mo, 20.03.2017 ffv am 21.03.2017
Aufstiegsroute:PP loibltunnel südportal - smucarski dom - gipfelkar - veliki vrh 2060 m ( abfahrt westkar ) ; über "zelenica" talgrund und südseitiges kar zur einsattelung zwischen pautz und selenitza ( skidepot ) , weiter über westflanke auf gipfel selenitza 2026 m
Abfahrtsroute:begunschitza : westkar ; selenitza : wie aufstieg bzw. über smucarski dom die piste hinunter zum PP
Touren- bedingungen:

ab PP ca. 100 hm ski tragen , dann alles durchgehend fahrbar

aufstieg gipfelkar  begunschitza zur zeit gerade noch ohne steigeisen machbar

westkar abfahrt 10 Uhr ein wenig zu früh , eine stunde später wäre besser gewesen

aufstieg zur selenitza in der mittagszeit schon sehr weicher / nasser schnee ,

abfahrt  13 Uhr pappig , starke  bremswirkung ( vielleicht mit wachs besser )

Anmerkungen:

die günstigen tourenverhältnisse in den karawanken haben die lange anfahrt wettgemacht !

schnee am vormittag nord- und westseitig hart ( harscheisen obligat ) ,

frühnachmittags südseitig zu weich , mühsam

(  zweite(r) nordseitige(r) aufstieg / bzw. abfahrt wäre skitechnisch wohl günstiger gewesen )

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:der jahreszeit und dem tagesgang entsprechend
Wetter:bestens

Schönbergkar

Hochschwabgruppe Fr, 17.03.2017 gpk am 21.03.2017
Aufstiegsroute:Bodenbauer, auf Straße Richtung Häuselam, Häuselalm, Hirschgrube, Gipfel ca 2050m
Abfahrtsroute:Schönbergkar
Touren- bedingungen:

Schnee ab Bodenbauer; auf Straße ca 200m Schi tragen; dann durchgehender Aufstieg m Schien möglich; auf Hochfläche m angeschnallten Schien über abgewehte Flächen,

Abfahrt um 9:30; Gipfelflanke noch hart; oberes Schönbergkar, perfekter Firn; dann weich u zum Teil sehr tief tiefer Schnee;

Anmerkungen:

im unteren Schönbergkar hat eine mächtige Nassschneerutsche eine "halfpipe" geformt;

nach dem Verlassen des Kars Sucherei u z.T. mühsames Abfahren bis zur Hundswänden möglich; nach Hundswänden wieder Anschnallen möglich;

noch viel Schnee

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:hart, perfekt, weich; alles dabei bis auf Pulver
Wetter:Sonne, Wind

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen