Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark ISSW 2018 Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Preber 2740m

Schladminger Tauern Mi, 25.04.2018 Langschläfer am 25.04.2018
Aufstiegsroute:See-Halterhütte-Gipfel, 8:00-11:00
Abfahrtsroute:ebenso
Touren- bedingungen:

Eigentlich wirklich schön zu fahren, nur ganz unten recht tief, ca 10 min nach der Halterhütte anfellen und durchgehend (vom üblichen Schidepot, nicht direkt vom Gipfel) bis dahin abfahren (700hm Abfahrt sind nicht schlecht für diese Temperaturen). Nie so tief eingesunken, dass es unangenehm zu fahren war.

Anmerkungen:

Habe zwar aufgrund diverser Webcams mit schitragen auf diese Höhe gerechnet, trotzdem erstaunlich wie die Schneemassen von Anfang April ( war am 6. April das letzte Mal, da hatte es beim See noch 50-75cm Schnee) so schnell verschwinden können.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:weich (bei der Abfahrt um ca 13:30 überall), Schneedecke bei Aufstieg (Start um 8) nur teils oberflächlich leicht verfestigt
Wetter:sonnig mit ein paar Hochnebel Feldern, am Gipfel leichter Wind

Hochgolling Westflanke

Schladminger Tauern Mi, 25.04.2018 Anderl am 25.04.2018
Aufstiegsroute:Piendlalm-Zurieglalmen-Westflanke bis Gipfelgrad
Abfahrtsroute:Detto
Touren- bedingungen:

Lang ersehnter Traum ging in Erfüllung. Aufgrund der Hohen Temperaturen auf das Gipfelkreuz verzichtet und vom Gipfelgrat direkte Abfahrt die Ganze Flanke mit zwei Unterbrechungen auf Grasstellen runter bis zur unteren Zurieglalm..

Anmerkungen:

Etwas für die Abteilung Lost &found:

Found: Sonnenbrille Bitte melden

Lost: Panasonic Kamera, und 1 Skistock ( bitte melden : andreas.silli@gmx.net)

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Malteiner Sonnblick (3.030m) - Lanischeck (3.024m) - Mittlerer Sonnblick (3.000m)

Kärnten Sa, 21.04.2018 brothers am 23.04.2018
Aufstiegsroute:Pöllatal Kochhütte P2 (1.335m) – Lieserfall – Ochsenhütte – Lanisch – Torbichl – Seekar – Nordkar – NO Rinne auf den Grat – NW Grat zum Gr. Sonnblick vlg. Malteiner Sonnblick – Abstieg Scharte – Südgrat zum Lanischeck (3.024m) – Abfahrt NO Rinne – Westanstieg Mittlerer Sonnblick – Westabfahrt Kar – Seekar – sonst wie Aufstieg
Abfahrtsroute:s.o.
Touren- bedingungen:

Geschlossene Schneedecke ab etwa 1.450m (150 Hm, ½ Stunde Schitragen). Oberhalb des Lieserfalls mächtige Lawinenkegel, ab dort gute Aufstiegsbedingungen mit kompakter, aber nicht harter Schneeoberfläche. In der steilen NO-Rinne Richtung Lanischek war die Schneedecke bereits oberflächlich etwas weich, da soll’s jedoch eh nicht hart sein. Den Gratverlauf ohne Schi, das letzte Stück am NW-Grat waren Steigeisen unerlässlich und um den Pickel war ich auch ganz froh. Bei der Abfahrt in der steilen NO-Rinne lösten wir absichtlich eine Nassschneelawine aus, das braucht’s auch, denn unterhalb sind Felsen, da möchte man nicht mit der Schnee-Oberfläche abgleiten. Der Westanstieg zum Mittleren Sonnkogel war problemlos, beim Ausweichen in die Südseite Faulschnee – ohne Schi steht man da bis zur Hüfte im Schnee.

Anmerkungen:

Der Mittlere Sonnblick ist mit 3.000m der östlichste Dreitausender der Alpen. Punktgenau. Besser geht nicht! Und. Ein echt schönes Bergerlebnis – abwechslungsreich, etwas abenteuerlich und absolute Einsamkeit, wir haben die ganze Tour über keinen Menschen gesehen.  

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:Firn. Kompakter Sulz. Tiefer Sulz. Etwas Faulschnee.
Wetter:Wolkenlos. Beinahe windstill. Sehr warm, fast heiß. Ein Traumtag!

Flederweißspitz

Schladminger Tauern So, 22.04.2018 Franz am 22.04.2018
Aufstiegsroute:Etrachsee - Rudolf-Schober- Hütte - Flederweißscharte - Gipfel
Abfahrtsroute:in etwa wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Frühlingshafte Verhältnisse auch in der Krakau; der Zustieg zur Tourenarena hinter dem Etrachsee ist in den letzten 3 Wochen ziemlich ausgeapert; daher ist Ski tragen bis oberhalb der Grafenalm gefordert. Auch rund um die R. Schober Hütte gibt es kein durchgehendes Schneeband mehr.

Anmerkungen:

mehr zur Tour bald unter www.schittertour.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Frühjahrsschnee, der zumindest oberhalb der Waldgrenze infolge der nächtlichen Abstrahlung halbwegs kompakt war
Wetter:Anfangs Kaiserwetter, später Aufzug von vereinzelten Wolken

Hohe Veitsch - 1. Firngleiter-Tour in dieser Saison

Mürzsteger Alpen So, 22.04.2018 Harald Schober am 22.04.2018
Aufstiegsroute:Vom Gasthaus Scheickl durch den Wald zum Speicherteich, von dort über den Serpentinen-Weg zum Graf Meran Haus und weiter auf den Gipfel 1982 m.
Abfahrtsroute:Abfahrt vom Gipfel zum Graf Meran Haus und dann über die östliche Schallerrinne bis auf 1415 m mit den Firngleitern abgefahren.
Touren- bedingungen:

Um 10.45 Uhr fuhr ich vom Gipfel ab. Über die gesamte Abfahrt gute Bedingungen.

Anmerkungen:

Es waren sehr viele SkitourengeherInnen noch unterwegs. 

Weitere Fotos auf: https://www.facebook.com/100019722463065/posts/158769898123758/

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Recht gut. Auch im unteren Teil kein Faulschnee.
Wetter:Sonnig, nur im Gipfelbereich starker Wind.

Großer Bösenstein 2448m

Rottenmanner Tauern So, 22.04.2018 shorty the. am 22.04.2018
Aufstiegsroute:Parkpl.Edelrautehütte-Ochsenkar-Nordrinne-Gr.Bösenstein- Grüne Lacke-Bösensteinrinne-Parkpl.
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Die Schneedecke hat aufgrund des anhaltend sehr warmen Wetters über Nacht kaum an Festigkeit gewonnen und ist oberflächlich nass und aufgeweicht. Auch in der Exposition Nord bis auf den Gipfel 2448m. Nach kurzen Abstieg vom Parkpl. ab dem Forstweg Richtung Ochsenkarhütte, trotz einiger schneefreien Bereiche halbwegs gut mit Ski machbarer Aufstieg bis ca.130Hm unter dem Gipfel. Das letzte Stück zu Fuß auf den Gipfel und absteigen am S/W Grat bis ca.2350m. Eine Abfahrt vom Gipfel ist nicht mehr möglich! Das Abfahrtsvergnügen wurde auf der nass/faulen Schneedecke etwas gebremst, war aber besser als erwartet (4Std früher wär vielleicht besser gewesen?).

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Nasser Sulzschnee, Altschnee.
Wetter:Sonniges, sehr warmes Wetter kaum Wind.

Rax - Gamseckrinne

Rax-Schneeberggruppe So, 22.04.2018 Michael am 22.04.2018
Aufstiegsroute:Hinternasswald - Reißtalklamm - Forststraße bis ca. 1.100 m - im lichten Wald neben dem Erosionsgraben - ab 1.300 m mit Steigeisen in der Rinne - Sattel, wo der Steig zum Wilden Gamseck beginnt (ca. 1.650 m)
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Wer ein bisschen zu Fuß gehen und Ski tragen nicht scheut, für den bietet die Rax-Nordseite noch eine rassige Abfahrt: Die Gamseckeckrinne ist durchgehend (!) bis ca. 1.200 m Seehöhe befahrbar. Da die Rinne den ganzen Tag im Schatten liegt, hält sich der Schnee sicherlich noch einige Zeit und bietet trotz 25 °C im Tal kompakte Schneeverhältnisse statt Sulzschnee. Die Engstelle auf ca. 1.300 m kann man abrutschen oder außen umgehen. Die letzten 100 Hm legt man auf einem schmalen Schneeband in einem spektakulären Erosionsgraben zurück (hier recht steinig - Steinski!) bis es auf ca. 1.200 m dann wirklich Schluss ist.

Anmerkungen:

Völlig alleine unterwegs, keine Menschen gesehen. Die Hauptrinne ist vom Parkplatz Hinternasswald aus nicht zu sehen, man geht also ins blaue los und freut sich dann, dass es noch so gut geht wink

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:
Schneequalität:kompakter fein zu fahrender Sommer-Altschnee, kein Sulz!
Wetter:sommerlich, am späten Vormittag Wolkenbildung. Die Rinne liegt den ganzen Tag im Schatten, dadurch ist´s nicht so heiß.

Hohenwart

Wölzer Tauern Sa, 21.04.2018 steverino am 21.04.2018
Aufstiegsroute:PP Hainzl 1300m - NO-Kar - NO-Rinne - Hohenwart 2363m - Eiskarspitz 2350m
Abfahrtsroute:Eiskar
Touren- bedingungen:

Anschnallen nach 15min, dann durchgehend mit Schi bis zum Gipfel möglich

 

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Ausstrahlungsbedingt oberflächlich harschig, in der Sonne schnell aufgehend, beim NO-seitigen steilen Aufstieg aus dem Kar sehr zeitig in der Früh aber noch nicht tief, sehr gute Aufstiegsbedingungen. Später am Grat mehr oder weniger tragfähige Kruste, ohne Schi tw Einsinken bis zum Grund. Wechtenbrüche und Nassschneeabgänge ostseitig bereits ab ca 1h nach Sonnenaufgang. Die Abfahrt war heute um 9 Uhr nordseitig sehr gut.
Wetter:heiß, kaum Wind, wolkenlos

Helm K2 Route

Ennstaler Alpen Do, 22.03.2018 Rufus am 21.04.2018
Aufstiegsroute:Gr. Pyhrgas, Hofalmsattel
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:

Hab meinen weißen K2 Helm verloren. War bereits im März. Wenn den jemand gefunden hat bitte unter 0681/10641770 melden. Danke

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Göller

Mürzsteger Alpen Sa, 21.04.2018 white star am 21.04.2018
Aufstiegsroute:Gscheid
Abfahrtsroute:Nordflanke, Schindleralm, Schindlergraben
Touren- bedingungen:

Im Aufstieg Schi tragen bis zum Gipfel auf aperen Sommerweg und gut tragender Altschneedecke. Bei früher Abfahrt (8.00) ganz fein. Schnee halt schon ein bisserl faul, und im Graben liegt einiges an Klumpert, aber bis Schindleralm (1200m) ausreichend Schnee und wirklich noch einmal lohnend!!!

Anmerkungen:

Dank schön; pfiat eich.....

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:Sommermorgen....

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen