Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Langstein 1770 m

Hochschwabgruppe So, 26.02.2017 Spätschicht am 27.02.2017
Aufstiegsroute:Jassing - Neuwaldalm - Bärenlochsattel - Gipfel. Start um 12 Uhr. Route unter der Frauenmauerhöhle suboptimal.
Abfahrtsroute:Vom Gipfel nach N - Hinterkar - Kulmalm - Forststraße nach S und durch steilen Wald nach E - Jassing.
Touren- bedingungen:

Ausreichend Schnee.

Anmerkungen:

Dank an den oiden neiwoida für die Anregung.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:
Schneequalität:Tragender Harsch, teilweise mit anstollender 3-cm-Pulverauflage. Die Stollen erreichten aber locker 10 cm... Im oberen Teil hart aber griffig, ab Kulmalm oberflächlich aufgeweicht und speziell in den steilen Waldrinnen sehr gut zu fahren.
Wetter:Start bei + 3°, durchgehend bedeckt und erst ab dem Bärenlochsattel mäßiger Wind.

Zinken

Hochschwabgruppe So, 26.02.2017 gue am 27.02.2017
Aufstiegsroute:Bodenbauer, Häuselalm, Zinken
Abfahrtsroute:Hochsteinhütte, Hochsteinkar, Wald
Touren- bedingungen:

Ab Häuseltrog zunehmend windig. Um den Kammbereich des Zinken stark abgeblasen und ausgeapert. Abfahrt zur Hochsteinhütte: hart, eisig, später auch kleine Pulverschneeeinlagerungen. Abfahrt Hochsteinkar: Anfangs hart und griffig, später Firn. Im Wald stumpf, tw. firnig. Abfahrt bis zum Bodenbauer derzeit möglich. Tour: http://www.im-muerztal.at/

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:Diesig, oben starker Wind

Edelfeld 2325m

Schladminger Tauern Sa, 25.02.2017 RupWal am 26.02.2017
Aufstiegsroute:Etrachsee 1374m - Schöttelhütte 1525m - Hubenbaueralm - Westflanke - Edelfeld 2325m / 31/2 Std.
Abfahrtsroute:1 Gruppe gleich wie Anstieg - Westflanke zur Hubenbaueralm und 1 Gruppe über Grüblsee - Oberen Schöttelhütte 1745m
Touren- bedingungen:

Forststraße vom Etrachsee bis zur Schöttlalm 1525m - bestens geräumt - Abfahrt am Wegrand bedingt möglich -

ab Schöttelalm  gute Schneeverhältnisse  - Westflanke/-rinne und auch Grüblsee Abfahrt gut machbar.
 

Anmerkungen:

sehr lohnende Tour - wenig Tourengeher - landschaftlich äußerst reizvoll - 360 ° Panoramablick in die Schladminger Tauern Bergwelt
 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:5 bis 10 cm Pulver/Neuschnee auf tragfähigem Harsch
Wetter:sonnig, windstill, beste Fernsicht

Ebenstein 2123 m

Hochschwabgruppe So, 26.02.2017 da oide neiwoida am 26.02.2017
Aufstiegsroute:Jassing-Sonnschien-Kl.Ebenstein-Windscharte-Gr.Ebenstein 2123m
Abfahrtsroute:Gr.Ebenstein-Murmelboden-Sonnschien-Jassing
Touren- bedingungen:

Sehr harte Schneebedingungen. Aufstieg zum Gr. Ebenstein mit Harscheisen, ab Ski Depot wären Steigeisen angebracht. Abfahrt in den Murmelboden ebenfalls hart mit eingewehten Flächen.

Anmerkungen:

Abfahrt von der Sonnschien in die Jassing mit kurzer Unterbrechung nach dem Bründl.Derzeit keine Kettenpflicht in die Jassing
 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Hart
Wetter:Stark bewölkt, ab kl. Ebenstein windig. Diffuses Licht bei der Abfahrt in den Murmelbden

Hochheide 2363m,Seegupf 2011,Stein am Mandl 2043m

Triebener Tauern Sa, 25.02.2017 richard m. am 26.02.2017
Aufstiegsroute:Stadtwaldlift-Stein am Mandl 2043m-Abfahrt in den Boden unter der Rottenmannerhütte-Wiederaufstieg aufs Stein am Mandl ,und über Seegupf,Diewaldgupf- Moserspitze auf die Hochheide.
Abfahrtsroute:Über die Singsdorferalm
Touren- bedingungen:

5 bis 10cm Pulver über tragenden Harschdeckel

Anmerkungen:

Die Forstraße bis zur Materialseilbahn insgesamt ca .zwei bis dreihundert Meter unterbrochen,die Straße zur Singsdorferalm geräumt,aber seitlich zum Abfahren

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:
Wetter:Wenig Wind ,ideal für die Überschreitung

Kerschkern 2225m

Triebener Tauern So, 26.02.2017 shorty the. am 26.02.2017
Aufstiegsroute:Bergerhube-Schaunitzalm-Kerschkern2225m-Abfahrt WestRinne-weiter wie Aufstieg.
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Wenig aber ausreichend Schnee um diese Skitour halbwegs gut machen zu können. Der übliche Aufstieg nach der Schaunitzalm ins Kar unter der Stellmauer hoch zum Kerschkern war heute problemlos. Die Abfahrt die West Rinne runter war ok, teilweise etwas schnittige Triebschneelinsen.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Kompakter Sulzschnee, Schmelzharsch, Triebschneelinsen.
Wetter:Anfangs sonnig im Verlauf der Tour zunehmende Eintrübung, trotzdem gute Fernsicht, bei sehr milden Temperaturen.

N Rinne Gr. Bösenstein

Rottenmanner Tauern So, 26.02.2017 jurek am 26.02.2017
Aufstiegsroute:PP-Ochsenkar-Gamsgrube-N Rinne- Gipfel
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:Allgemein nicht zu viel Schnee aber ausreichend. Rinne sehr kompakter Schnee eher nur mit Steigeissen . Zum fahren noch ok. Austieg Rinne eissig wegen wenig Schnee ziemlich Abenteuerlich
Anmerkungen:Pickel empfehlenswert besonders bei 50° abklettern sonst kann es ziemlich knapp sein so wie für mich heute..
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:Schmelzharsch gezückert. Kompakter Schnee. Eis
Wetter:Vormittag schön. Ab Mittag Dunst mit white-out Effekt. Windig. Bei Abfahrt in gammsgrube bönig.

Großer Bösenstein

Rottenmanner Tauern So, 26.02.2017 sugarless am 26.02.2017
Aufstiegsroute:vom Parkplatz Edelrautehütte weg
Abfahrtsroute:gleich wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

lückenlose Schneedecke vom Parkplatz weg, wenn auch nicht viel. Letztes Stück zum Gipfel sind die Schi zu tragen

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:geringe Pulverauflage, teilweise hart
Wetter:anfangs sonnig, dann Eintrübung

Eisernes Bergl 1955m

Totes Gebirge Sa, 25.02.2017 Luis Trinker am 26.02.2017
Aufstiegsroute:Pyhrnpass Bundesstraße - Hintersteiner Alm - Hintersteinerbach - Burgstall
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

wieder reger Andrang am Parkplatz unter der Hintersteiner Alm. Der Aufstieg am Straßenrand noch mit den Skiern mögl.Ab den Hintersteiner Almen durchgehende

Schneedecke.Tragender Harschdeckel mit 5-10cm Neuschneeauflage,darunter viele alte Spuren. Der Aufstieg u. die Abfahrt vom Gipfel auf Grund der geringen Schneemenge eine Herausforderung. Zwischen Latschen , tiefen Löchern u. Steilstufen muß ein Weg gefunden werden. Teilweise eingewehter Pulver,dann wieder pikelhart. Durch den Wald zum Burgstall durch den weichen Schnee ganz ok. Im Graben dann wieder viele alte Spuren,den letzten Teil dann auf der Forststraße.

Anmerkungen:

Lange aber eindrucksvolle Tour zu einem abgelegenen Gipfel inmitten des geschützen Zirben u.Lärchenwaldes

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:geringe Neuschneeauflage auf tragenden Harschdeckel
Wetter:sonnig,ein paar Wolken, ab Mittag dann fast wolkenlos

Hangofen 2056m

Wölzer Tauern Sa, 25.02.2017 xeisclochard am 25.02.2017
Aufstiegsroute:PP Talschluss Walchental nach dem Berghaus - Englitztal - Gipfel
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

heute perfekte Tourenbedingungen, durchgehend problemlos zu gehen und noch besser zu fahren

Anmerkungen:

ausgezeichnete Schneelage im Walchental

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:fester/harter tragfähiger Untergrund mit bis zu 20cm Pulverauflage, sonnseitig bereits etwas aufgeweicht und kleinere Oberflächenrutsche an steileren Hängen
Wetter:wolkenlos, im Schatten eher frisch, kein Wind

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen