Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Amundsenhöhe-Ganzbachtal [1.666m]

Fischbacher Alpen Mi, 16.01.2019 berg&karte; am 16.01.2019
Aufstiegsroute:Ganzbachtal [743m] - Ganzamlhütte - Amundsenhöhe [1.666m]
Abfahrtsroute:Amundsenhöhe - Hölltal - Ganzamlhütte (Wiederaufstieg ca. 200Hm) - Ganzbachtal
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:

Sehr schöne, längere Alternative über die ideal geneigte Starkstromschneise auf die Amundsenhöhe. Schnee im Wald und in windgeschützten Bereichen super zum Fahren. 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:
Schneequalität:Im Tal geringe Neuschneeauflage auf tragende Harschschicht - ab 1.000m filzig-rundkornig siehe Schneeprofil: https://www.lawis.at/lawis_api/dev/files/profiles/snowprofile_9094.pdf
Wetter:teils bedeckt, nur am Gipfel windig, leichte Plusgrade, Schneeoberflächentemperatur jedoch bei -6.5°C

Lahngangkogel

Eisenerzer Alpen Mi, 16.01.2019 Franz am 16.01.2019
Aufstiegsroute:
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:

Fortsetzung des vorigen Eintrags (Bilder des 2. und 3. Anstiegs bzw. der Abfahrten)

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Lahngangkogel

Eisenerzer Alpen Mi, 16.01.2019 Franz am 16.01.2019
Aufstiegsroute:Kaiserau - Wagenbänkalm - Westgipfel - Ostgipfel (2x mit Wiederanstieg aus der Flitzen über das Kailblinggatterl; abschließend von der Flitzen über Kaiblinggatterl nach rechts hinauf entlang des Kaibling Sommerwegs (ehem. Skipiste)
Abfahrtsroute:2 x vom Ostgipfel in die Flitzen; von oberhalb der Klinke Hütte zurück in die Kaiserau
Touren- bedingungen:

Seit der gestern geposteten Tour von P. Sodamin vom Freitag letzter Woche noch einmal ein Schneezuwachs von 1 - 1, 5 m; ich kann mich nicht erinnern, jemals so viel Schnee und vor allem Verfrachtungen auch im Waldbereich in den heimischen Bergen gesehen zu haben; der 2maligen (weil flacheren) Abfahrt in die Flitzen haben wir gegenüber der steileren Abfahrt zurück zur Wagenbänkalm bzw. der im Einfahrtsbereich sehr verblasenen Nordabfahrt den Vorrang eingeräumt.

Im gesamten Verlauf der Tour keine Lawinenaktivitäten und kein einziges Setzungsgeräusch wahrgenommen.

Der Versuch einer Schneehöhenmessung in der Flitzen während des Auffellens ist an der Länge (Kürze) meiner 2,60 m langen Sonde gescheitert.

Anmerkungen:

mehr zur Tour bald unter: www.schittertour.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Pulverschnee; stellenweise stark windbearbeitet
Wetter:sonnig und stellenweise leicht windig

HOHE VEITSCH

Mürzsteger Alpen Mi, 16.01.2019 PointWe am 16.01.2019
Aufstiegsroute:Skipiste-Schaller fast gerade im kurzen ZICKZACK hinauf- Meranhaus - Wetterstation vom Eis befreit - Gipfel
Abfahrtsroute:wie Anstieg, da in der Schallerrinne zu viel Schnee liegt.....hatte bei der Abfahrt kein gutes Gefühl, obwohl der Schnee super zum Fahren war
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:

Man sollte noch einige Tage zuwarten um auf die Hohe Veitsch zu gehen---Lahn im linken Bereich der Schaller ist angerissen, deshalb sollte man nicht über den Schallergraben-Schalleralmhütte ansteigen--- ANSTIEG über den Sonnkogel oder Skipiste---bis 1600 m schaut der Anstieg auf der rechten Schallerseite sicher aus, dann wird's ein wenig kritisch....sehr viel Neuschnee und oben drauf eine windgepreßte Schicht

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:beim Anstieg windgepreßter Pulver
Wetter:wolkenlos bei -5°C und lästigem Wind von 60km/h

Ochsenkogel/Bärenkogel

Gleinalpe Sa, 12.01.2019 Woifi am 16.01.2019
Aufstiegsroute:
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:

Lieber Verfasser WA!

Dein Foto "lässiger Pulverhang" zeigt zwar einen solchen, aber wie es ausschaut ist dieser ein Schlag, der nach meinem Wissen laut Forstgesetz wieder aufgeforstet sein müsste. Er ist daher für uns Tourengeher tabu und solche Fotos sollten nicht oder nur mit einem entsprechenden Hinweis publiziert werden. Denn wenn wir uns nicht an die Spielregeln halten, wird man von Seiten Forstwirtschaft und Jägerschaft wieder versuchen uns mit weiteren Ruhezonen, Sperrgebieten und anderem noch mehr einzuschränken. Liebe Grüße aus OÖ. Woifi.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Stuhleck aus dem Auersbachtal

Fischbacher Alpen Di, 15.01.2019 bergsteigen.com am 16.01.2019
Aufstiegsroute:Auf Don Quijotes Spuren hinauf aufs Stuhleck.
Abfahrtsroute:Auersbachgraben - Schwarzriegel - Stuhleck
Touren- bedingungen:

Ab der Baumgrenze kaum Schnee, da alles verblasen. 

Anmerkungen:

Aktuelle Toureninfos GPS Track etc. hier: https://www.bergsteigen.com/touren/skitour/stuhleck-aus-dem-auersbachgraben/  

 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:
Schneequalität:Im Wald 20 cm Pulver
Wetter:stürmisch

Almkreuz am Weg auf den Plankogel

Fischbacher Alpen Di, 15.01.2019 Harald Schober am 15.01.2019
Aufstiegsroute:Parkplatz Disco Granitzer - Almkreuz 1230 m (kurz ober dem Almkreuz umgedreht)
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Beim Start starker Schneefall, oberhalb der Bauernhäuser böiger, auffrischender Wind. 

Anmerkungen:

Im Tal 10 cm Pulver und mit der Höhe schnell zunehmender Neuschnee Zuwachs. Ab 1100 m 30 cm Pulver.

Weitere Fotos auf: https://www.facebook.com/100019722463065/posts/273165856684161/

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:3über 1.800m:
Schneequalität:Feiner Pulver.
Wetter:Mit der Höhe wurde der Wind immer unangenehmer. Er könnte auch in den Fischbacher Alpen Lawinen "bauen".

Lahngangkogel

Eisenerzer Alpen Fr, 11.01.2019 Paul Sodamin am 15.01.2019
Aufstiegsroute:Kaiserau - Richtung - Wagenbänk - Tourenroute
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg ohne Varianten
Touren- bedingungen:

Überraschend sehr gute Verhältnisse bis 1800 Hm - ( S-SO- SW -W ) .  Sehr gute Setzung der Schneedecke - keine Setzungsgeräusche - keine negativen Anzeichen der Schneedecke:  neue oder alte Lawinen nicht sichtbar - keine Risse oder  Schneemäuler und kein neuer Baumbruch  ( alte lagen am Forstweg und einige im Wald ) 

Anmerkungen:

 Im übrigen besteht entsprechend den Verhältnissen in der gesamten Wintersaison eine Lawinengefahr 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:3über 1.800m:4
Schneequalität:Puiva
Wetter:Schön , - minus 8 °C, leichter Wind

Steinplan 1670m

Gleinalpe Mo, 14.01.2019 Anderl am 14.01.2019
Aufstiegsroute:Geierleitengraben-Einödhoferhütte- Steinplan 1670 ca.860hm
Abfahrtsroute:Übern Gipfelhang- Forststraße- Forcherhube-zurück zum AP
Touren- bedingungen:

Für den Aufstieg auf der Forststraße reicht der Schnee gerade. Abfahrtsmäßig ist es besser, die Ski die letzten 140hm zu tragen. (Mit Schtoaschi würds gehen).

Im oberen Bereich gute Bedingungen, jedoch selbst im schützenden Wald starke Verwehungen.

Am Gipfel stürmischer Wind, dafür blauer Himmel. Ist in der Ecke unter der Stiege im Windgeschützten Bereich des Naturfreundehauses gut auszuhalten.

Anmerkungen:

Die Tour dürfte von Kleinlobming lohnender sein.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Unten nasser Schnee auf der Forststraße, weiter oben Pulver, teilweise vom Wind schwer bearbeitet.
Wetter:Leicht bewölkt, stürmischer Wind.

Plöschkogel - Kommentar zu vorherigem Eintrag

Eisenerzer Alpen Sa, 12.01.2019 mat am 14.01.2019
Aufstiegsroute:Den Lasitzengraben bis Ende der Forstraße (dort wo man zum Kragelschinken geradeaus über die Brücke geht), dann rechts über "Steilhang" durch lichten Wald Richtung Blauer Herrgott. Umkehr auf etwa 1500 m aufgrund Steilheit (steilste gemessene Stelle 35°, im Mittel etwa 32°) und massiver (!!) Triebschneeansammlungen in diesem Bereich. Das hat bei euch auf den Fotos völlig anders ausgesehen als bei uns, Obersteirer. Der Neuschnee von Samstag auf Sonntag dürfte also bei signifikant weniger Wind gefallen sein und sämtliche Gefahrenstellen vom Samstag überdecken - daher jetzt der Eintrag, um etwaige "Nachahmer" zu sensibilisieren, was da unterm schönen Powder abgeht. Gut, dass bei euch alles gut gegangen ist und Danke für deinen Eintrag, Obersteirer. Wir haben keinerlei Stabilitätstests gemacht - uns war's auf jeden Fall einstimmig zu heiß. Auf jeden Fall waren irrsinnig erstaunt, wie viel Wind selbst in geschützten Bereichen zu sehen war - so etwas hab ich dort noch nicht erlebt --> siehe Fotos. An alle, die gern draussen unterwegs sind: Passt's gut auf, derzeit ist's wirklich nicht zum Spielen. Bis bald, bei hoffentlich richtig guten Bedingungen und schönem Wetter. grin
Abfahrtsroute:Auf der Suche nach der flachsten Route in den Graben, dann der Forststraße folgend in die Ramsau.
Touren- bedingungen:

Schnittiger, feuchter Schnee bis 1200m, danach stark windbearbeiteter und -verfrachteter Schnee. Schneehöhe auf 1.300 m im windgeschützten Bereich gemessen 1.80 m.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:4über 1.800m:4
Schneequalität:feuchter Schnee bis 1.200m, darüber windbearbeitet.
Wetter:Bewölkt (7/8), im Tal etwa 0 °C.

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen